Waldkita in Rissen


PM-Waldkita-in-Rissen-190916.pdf

Naturschutz und Waldkita unter einen Hut bringen: Die Waldkita „Stadt-Land-Fluss" in Rissen benötigt vor Herbstbeginn einen Bauwagen für die Betreuung von 24 Kindern. Der entsprechende Bauantrag wurde bisher nicht genehmigt, da sich der für den Bauwagen beantragte Platz mitten im Naturschutzgebiet Wittenbergen befindet.

Die CDU Altona setzt sich für eine schnelle Lösung ein, die sowohl den besonderen Anforderungen des Naturschutzgebiets als auch der Waldkita „Stadt-Land-Fluss" gerecht wird.

„Wir suchen nach einer Lösung für den Träger der Kita. Der Genehmigung eines Bauantrag sollte nichts im Wege stehen, wenn der geplante Bauwagen auf dem ohnehin schon bebauten Gelände der Freiluftschule Wittenbergen aufgestellt wird – und nicht, wie bisher gewünscht, mitten im wertvollen Naturreservat mit seiner schützenswerten Pflanzen- und Tierwelt“, so Fraktionschef Sven Hielscher. Bisher unversiegelte Flächen des Naturschutzgebiets seien unbedingt zu schützen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen