CDU-Antrag findet Mehrheit in Bezirksversammlung

Die CDU-Fraktion hat sich gestern erfolgreich dafür eingesetzt, dass Gastronomen zusätzliche Außenflächen nutzen dürfen, ohne hierfür weitere Gebühren zahlen zu müssen. Gastronomie-Betriebe leiden massiv unter den Folgen der Corona-Krise, auch jetzt bei wieder eröffnetem Betrieb zeigen sich Probleme.

Durch die Abstandsregelungen können weniger Tische genutzt werden, in vielen Fällen reichen die Umsätze nicht, um Miet- und Personalkosten zu decken. Ein wirtschaftlicher Betrieb ist unter diesen Bedingungen kaum möglich. Die Nutzung zusätzlicher Außenflächen im unmittelbaren Umfeld würde Raum für mehr Gäste bieten.

 „Wir freuen uns, dass die Mehrheit der Bezirksversammlung unserem Antrag gefolgt ist und die Restaurants und Cafés in Altona öffentliche Flächen jetzt gebührenfrei nutzen können“erklärt Fraktionschef Sven Hielscher.

PM-Rueckendeckung_fuer_Gastronomie_in_Altona-200529.pdf

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen