Zur Entscheidung des Senates, den 2.300 Meter langen Deckel zu bauen, erklärt Uwe Szczesny, Fraktionsvorsitzender der CDU-Bezirksfraktion:

 Nicht nur die Bürgerinitiative kämpft bereits seit 25 Jahren für eine Überdeckelung der BAB 7, sondern auch die Kommunalpolitik in Altona hat sich immer für die lange Variante bis zur Behringstraße ausgesprochen. Endlich nutzt Hamburg die einmalige Chance, die seit Jahrzehnten zerschnittenen Stadtteile Bahrenfeld und Othmarschen wieder zusammenzuführen und die Lärmemissionen in den stark belasteten Wohngebieten deutlich zu reduzieren . Wir als CDU-Fraktion werden uns an der Umsetzung des Projektes konstruktiv beteiligen und die städtebauliche Zukunft auf den neu gewonnenen Flächen aktiv mitgestalten.“

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen