CDU Bezirksfraktion Altona

23.02.2018 Bürgerhaus Bornheide und Circus Abraxkadabrax brauchen mehr Personal

  • Fr. 23.02.18
hamburg_altona_subdivisions-svg

Das Bürgerhaus Bornheide sowie der Circus Abraxkadabrax bilden im Herzen vom Osdorfer Born nun schon seit einigen Jahren den Mittelpunkt von Ehrenamt, Kultur, Angeboten der Jugendhilfe und Freizeitgestaltung. Während die Liste der offengebliebenen Bauwünsche an den Gebäuden seit dem Einzug ins Bürgerhaus 2014 inzwischen beinahe vollständig von Amt und Politik abgearbeitet werden konnte, lief die tägliche Arbeit im Bürgerhaus und Circus emsig weiter und wuchs. Vieles wurde dabei von den wenigen Hauptamtlichen in Zusammenarbeit mit Ehrenamtlichen und so manchem Helfer auf Mini-Job-Basis auf die Beine gestellt. Die CDU Altona hat daher in der gestrigen Sitzung der Bezirksversammlung eine vernünftige personelle Verstärkung zur Absicherung für diese Institutionen gefordert. Der Senat soll hierfür die nötigen finanziellen Mittel im Doppelhaushalt 2019/2020 veranschlagen.

Dazu Dr. Kaja Steffens, bildungs- und kulturpolitische Sprecherin der CDU-Fraktion: „Die Weiterentwicklung des Bürgerhauses zu einem kulturellen Treff im Hamburger Westen sollte unbedingt gefördert werden. Der Osdorfer Born ist mit Lurup zusammen das Gebiet im Bezirk Altona, in dem nach wie vor auch die aktuellen Sozialdaten am unteren Ende der Skala liegen. Bildung, Sport und Kultur kommen deswegen in diesen Stadtteilen eine besondere Bedeutung im Rahmen einer sozialen Präventionsstrategie zu. Es geht darum den Menschen Perspektiven für eine gute Zukunft in einem selbstbestimmten Leben aufzuzeigen. Kunst, Kultur und Sport können dabei die Vehikel sein und es lohnt sich hier zu investieren.“

Bisher sind offene Angebote für unterschiedliche Altersstufen in den beiden Einrichtungen ebenso im Programm wie zielgenaue Projekte für bestimmte Gruppen. Beide Institutionen haben sich inzwischen auch über die Grenzen des Borns hinaus einen Namen gemacht, sie stehen für sich und bilden dennoch gemeinsam einen Leuchtturm am Osdorfer Born.

Dazu Susanne Schütt, jugendpolitische Sprecherin der CDU-Fraktion: „Der Circus Abraxkadabrax ist ein unverzichtbarer Teil der Angebote für Jugendliche am Osdorfer Born. In der einzigartigen Atmosphäre des Zirkuszeltes können Kinder und Jugendlich sich in ganz neuen Zusammenhängen beweisen und manchmal ungeahnte Stärken an sich entdecken. Die Arbeit vom Circus braucht unbedingt eine finanziell und personell sichere Basis, damit auch zukünftig hier die wertvolle Arbeit angeboten werden kann. Kinder brauchen gerade in diesen Gebieten mitunter Unterstützung von außen, um einen vernünftigen Weg ins Leben gehen zu können.“

Beide Anträge wurden zur weiteren Beratung in die zuständigen Fachausschüsse überwiesen.

 

Für telefonische Rückfragen:

Dr. Kaja Steffens

0151-5693937


« Zurück zur Übersicht